Accès membres
Aktuelles von RegionAlps Schutzkonzept für den öffentlichen Verkehr unter COVID-19.

Schutzkonzept für den öffentlichen Verkehr unter COVID-19.

Schutzkonzept für den öffentlichen Verkehr unter COVID-19.

RegionAlps setzt die im Schutzkonzept für den öffentlichen Verkehr festgehaltenen Massnahmen.

Schutzkonzept für den öffentlichen Verkehr.  

Die Systemführer Schiene (SBB) und Strasse (Postauto) haben das Konzept im Auftrag des Bundesamtes für Verkehr (BAV) entwickelt. Es basiert auf den Empfehlungen und Massnahmen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die Regeln gelten in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und an allen Bahnhöfen und Haltestellen. Touristische Verkehre sind aktuell noch eingestellt und werden im Konzept deshalb nicht behandelt. Das Schutzkonzept tritt per 11. Mai 2020 in Kraft. Es wird angepasst, wenn die Strategie des Bundesrates dies erfordert oder eine Optimierung nötig ist. 



Detaillierte Infos zum Schutzkonzept finden sich hier: Schutzkonzept_oV.pdf

Verstärkte Schutzmassnahmen

  • Die Rollmaterial von RegionAlps werden regelmässig gereinigt. Dabei wird der Fokus auf die Desinfektion der Kontaktflächen gesetzt.
  • Kunden haben die Möglichkeit, sich in den WC der Transportmittel (sofern vorhanden) die Hände zu waschen. 
  • Alle Mitarbeitenden sind mit einem nachfüllbaren Hände-Desinfektionsmittel ausgerüstet. 
  • Bestehende, fahrzeugseitige Massnahmen zum Schutz der Kundinnen und Kunden sowie der Mitarbeitenden werden weitergeführt:
    - Automatische Türöffnung bei sämtlichen Fahrzeugen, wo dies technisch möglich ist.
    - In den Bussen ist der Fahrerplatz mit einer Plexiglasscheibe geschützt.
  • Das Personal im direkten Kundenkontakt trägt da, wo der Mindestabstand von 2 Metern nicht eingehalten werden kann, Hygienemasken. Dies gilt namentlich für Begleit- und Kontrollpersonal sowie für die Lokführer, die von einem Lokführer-Anwärter begleitet werden. 
  • Bei der Billettkontrolle fasst das Kontrollpersonal den SwissPass / die Billette bis auf Weiteres nicht an (Sichtkontrolle der Fahrausweise). Der Besitz eines gültigen Billetts ist für die Reisenden weiterhin Pflicht.
  • Die Fahrerplätze in den Bussen sind künftig mit Plexiglasscheiben geschützt.

Mit diesen Massnahmen setzt RegionAlps alles daran, die Verfügbarkeit seines Angebots zu gewährleisten und zugleich die Gesundheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und seiner Fahrgäste bestmöglich zu schützen.


Nützliche Links



 
 

Online-Fahrplan
Der Tür-zu-Tür-Fahrplan in Echtzeit.
 Abfahrt    Ankunft