Accès membres
FAQ

Fragen und Antworten.

Fragen und Antworten.

Verlust eines Gegenstandes

Haben Sie im Zug etwas liegen gelassen? Es ist möglich, dass wir es rasch finden oder dass es jemand zurückbringt.

  • Strecke St-Gingolph - Brig : Eingabe einer Verlustmeldung auf der Seite des SBB-Fundservices:
    SBB Fundservice
  • Strecke Martinach - Orsières / Le Châble : Kontaktieren Sie uns per oder per Telefon

Reisen mit einem Hund

Für Hunde jeder Grösse, die in den Fahrgastabteilungen oder in den Gepäckwagen reisen, ist ein Zweitklassbillet zum halben Preis oder der Mindesttarif (Hundetageskarte, GA für Hunde) zu bezahlen.

Ausnahme: Kleine Hunde bis 30 cm Widerristhöhe in Transportboxen, Körben oder anderen tiergerechten Behältern dürfen – wie Handgepäck auch – unentgeltlich in die Personenwagen mitgenommen werden.  

 Hunde dürfen nur dann auf die Sitze gesetzt werden, wenn sie in einem geeigneten Behälter mitgeführt werden. Für jeden so belegten Platz muss ein Zweitklassbillet zum halben Preis gekauft werden. 

Reisen mit dem Velo 

Velobillet

Um mit einem Velo zu reisen, müssen Sie eine Fahrkarte kaufen. Am besten kaufen Sie eine Tageskarte für Velos (CHF 14.-) oder für kurze Distanzen eine ermässigte Fahrkarte. Sie können Ihre Fahrkarte via die SBB-App, auf sbb.ch oder am Schalter kaufen. Bitte beachten Sie, dass Sparbillette und Spartarif-Tageskarten für Velos nicht gültig sind. 

Weitere Informationen zum Kauf eines Velobillets.

Während der Reise:
  • Wenn der Zug ankommt, achten Sie auf das Velo-Piktogramm an der Wagentüre und steigen Sie dort mit Ihrem Velo ein. 

  • Jeder Fahrgast darf nur ein Velo mitnehmen.

  • Das Velo darf nicht beladen sein.

  • Versichern Sie sich, dass Sie Ihr Velo oder Ihr Elektrovelo selbst in den Zug einladen können.  

  • Sie verladen Ihr Velo selbst an dem dafür vorgesehenen Platz im Zug. Je nach Zugtyp müssen Sie das Velo am Fahrradhaken befestigen. 

  • Die Fluchtwege sowie die Ein- und Ausgänge sind jederzeit freizuhalten und dürfen nicht von Velos blockiert werden.Velos dürfen nur im Rahmen der verfügbaren Plätze verladen werden.

  • Bei Kapazitätsproblemen wählen Sie bitte die nachfolgenden Züge, die Zusatzzüge oder alternative Verbindungen.

Kinderwagen / Gepäck

Die Züge, die zwischen St-Gingolph und Brig verkehren, sind mit einem zentralen Niederflurwagen ausgestattet, um den Zugang für Kinderwagen zu gewährleisten. Die Züge auf der Strecke von Entremont, die zwischen Martinach – Le Châble / Orsières verkehren, sind mit Niederflurwagen ausgestattet, um den Zugang für Kinderwagen zu gewährleisten. 

Halt auf Verlangen

Auf der Strecke Martinach – Le Châble / Orsières sind einige Haltestellen auf Verlangen (Martigny-Bourg, Martigny-Croix, Bovernier, Etiez und La Douay). Im Bahnhof oder im Zug müssen Sie die Taste „Halt auf Verlangen/Arrêt sur demande“ drücken, damit der Zug hält. 

Gruppenbillett

Wenn Sie in einer Gruppe (mehr als 10 Personen) reisen, erhalten Sie eine Ermässigung von 30% auf der Reise in öffentlichen Verkehrsmitteln. Reservieren Sie online, telefonisch oder an der nächsten Verkaufsstelle für öffentliche Verkehrsmittel. 

Kinderermässigung

Kinder unter 6 Jahren reisen kostenlos, wenn Sie von einer Person begleitet werden, die im Besitz einer gültigen Fahrkarte ist. Kinder zwischen 6 und 16 Jahren erhalten eine 50% Ermässigung auf den Fahrkarten. Mit der Junior-Karte oder der Kinder-Mitfahrkarte geniessen diese begleiteten Kinder ein Jahr lang freie Fahrt in der ganzen Schweiz.

Automaten-Panne

Im Falle einer Panne eines Automaten bitten wir Sie, diese beim betreffenden Transportungernehment (TMR / SBB) zu melden. Eine Panne rechtfertigt jedoch nicht zum Reisen ohne Fahrschein.

Reisen ohne Fahrschein

Auf dem gesamten RegionAlps-Streckennetz werden sporadisch Kontrollen durchgeführt.

Die Aufgaben der sporadischen Kontrolleure bestehen hauptsächlich darin, eine Anwesenheit in den Zügen und Bussen sicherzustellen, die Kunden zu informieren, mögliche Fehlverhalten an den Einrichtungen (Vandalismus) und gegenüber Personen (Fahrgäste und Personal) zu melden und bei Betriebsstörungen Hilfe zu leisten.

Sie müssen auch überprüfen, ob jeder Fahrgast im Besitz eines gültigen Fahrausweises ist.

Bitte vergewissern Sie sich daher, dass Sie im Besitz einer gültigen Fahrkarte sind, bevor Sie in den Zug oder den Bus einsteigen. Reisende ohne gültigen Fahrausweis müssen einen Zuschlag bezahlen, der einen festen Teil des Reisepreises umfasst.

Weitere Informationen zu: Fahrkartenkontrolle

Verlorenes Abonnement

Swisspass verloren oder beschädigt? Bitte begeben Sie sich zu einem SBB-Billettschalter oder bestellen Sie auf der SBB-Webseite ein Ersatzabonnement. 

Vergessenes Abonnement 

Wenn Sie bei der Kontrolle Ihr Abonnement vergessen haben, müssen Sie esinnert 10 Tagen persönlich an einem SBB-Schalter oder in den RegionAlps-Büros vorweisen. Es wird eine Gebühr von CHF 5.00 erhoben. Nach Ablauf dieser Frist wird Ihnen eine zusätzliche Gebühr von CHF 100.- für das Fehlen eines gültigen Fahrausweises verrechnet.

 

 

Online-Fahrplan
Der Tür-zu-Tür-Fahrplan in Echtzeit.
 Abfahrt    Ankunft